Best Company während eines Auftritts beim Familien und Freunde Fest in Ingelheim.
© Homepage der Best Company GbR mit Stand von 2017
Best Company

about us

Wir sind Best Company. Wer ist wir? Sechs Musiker und eine Sängerin aus dem Raum Mainz, die verschiedene musikalische Wurzeln haben, aber ein gemeinsames Ziel: Lebendige und ansprechende Musik zu machen, die bei den Zuhörern ankommt. Sind wir eine Tanzband? Ja, weil wir es toll finden, wenn auf unsere Musik getanzt wird. Sind wir eine Coverband? Ja, weil wir authentische Musik machen. Sind wir eine Showband? Ja, weil wir unser Publikum ansprechen. Kurzum, wir sind eine Liveband, ideal für Veranstaltungen mit der angesagten Musik der letzten Dekaden, natürlich inklusive der offiziellen Tanzmusik. Die Musiker - alles Top Leute, die ihr Metier verstehen und mit Freude und Begeisterung bei der Sache sind.
Große Hits waren: Another day in paradise - Phil Collins In private - Dusty Springfield Beinhart - Torfrock Wind of change - Scorpions Bacardi feeling - Kate Yanai I will always love you - Whitney Houston Macarena - Los del Rio
Ein Auszug der großen Hits von damals: Xanadu - Olivia Newton-John Zabadak - Saragossa Band D.I.S.C.O. - Ottawan Que sera mi vida - Gibson Brothers The winner takes it all - Abba Sun of Jamaica - Goombay dance Band Sexy eyes - Dr. Hook

Wie alles begann

1973:

Bis zum heutigen Tag war es ein langer Weg mit verschiedenen Musikern, anderen Besetzungen und immer wieder Veränderungen. Wie begann das alles? Nun, eigentlich typisch, als Schulband. Gegründet 1973 mit 4 “angehenden “ Musikern aus den Vororten von Mainz. Unsere Besetzung: Schlagzeug, Bass, Gitarre und Keyboard. Mitbegründer war unser Gitarrist Ralf Best. Als größte Vorbilder galten die Beatles, Rolling Stones, Manfred Mann, Jimi Hendrix, The Doors, usw.. Die Musiker: Alles Autodidakten, die rein vom zuhören, probieren und spielen nach Songbüchern, sich ihr musikalisches Wissen und auch die Fertigkeiten aneigneten. Und das mit einer ungemeinen Willenskraft. Wir wollten ja schließlich Stars werden ....

1977:

Helge Wierczeiko trat als neuer Keyboarder in die Band ein. Somit waren schon damals zwei Musiker der heutigen Band zusammen - Gitarrist Ralf und Keyboarder Helge. Man kann sie als die eigentlichen Bandgründer bezeichnen

1979:

Eine Sängerin bereicherte die Band. Mit Martina Schell wurde aus unserem Quartett ein Quintett. Martina sollte später ihren Namen ändern. Sie heiratete den Gitarristen und hieß fortan Martina Best. Mit einer Sängerin wurde unsere Programmvielfalt gerade im Jahrzehnt der weiblichen Interpreten erweitert.

1980:

Nur ein Jahr später entschloss sich unser damaliger Bassist andere musikalische Wege zu gehen und wurde durch Rainer Wierczeiko, dem Bruder unseres Keyboarders, ersetzt. Das war der Anfang der verrückten 80iger Jahre. Denken wir nur an die Musik von Abba, Earth Wind & Fire, Hot Chocolate, Gibson Brothers, Village People, usw.

1986:

Unser Bassist orientierte sich musikalisch neu und verließ die Band. Wir gingen neue Wege und Karin kam als Saxophonistin in die Band, damalige Freundin und spätere Frau unseres Keyboarders Helge. Wir waren wieder ein Quartett, aber ohne Bassist. Diese Aufgabe übernahmen jetzt zusätzlich Gitarrist Ralf und Keyboarder Helge im Wechsel. Seit dieser Zeit war das Saxophon in der Band etabliert und wir spielten von da an öfters in Tanzschulen.

1988:

Die nächste Veränderung ließ nicht lange auf sich warten und unser heutiger Schlagzeuger Alfred Huff, ein studierter Musiker, stieg in die Band ein. In dieser Besetzung spielten wir die nächsten 4 Jahre und wir kommen somit in die 90iger.
Foto eines Griffbrettes einer Bassgitarre.
Foto einer Pianotastatur.
Foto einer Stratocaster Gitarre.
Foto einer Snair vom Schlagzeug.

1992:

Unsere Sängerin Martina beendete ihre musikalische Karriere und widmete sich fortan der Familie. Nur zwei Jahre später folgte ihr unsere Saxophonistin Karin und die Band stand kurz davor, ein Trio zu werden.

1994:

Jochen Engel folgte Karin als Saxophonist, wurde aber schon im gleichen Jahr von Werner Röder ersetzt. Werner studierte Klarinette im Hauptfach, aber seine Leidenschaft galt schon immer dem Saxophon. Unser Quartett bestand nun somit aus Gitarrist Ralf, Keyboarder Helge, Saxophonist Werner und Schlagzeuger Alfred - mit den Musiker, die auch heute noch in unserer Band vertreten sind. Fortan nannten wir uns Best Company.
Die Kongas von Best Company.

1999:

Erstmals kam ein Trompeter zur Band: Jochen Riedl. Wir verfügten ab sofort über einen kleinen Bläsersatz und waren schlagartig variabler in der musikalischen Bandbreite. Diese Konstellation hielt die nächsten 12 Jahre bis 2011. Somit waren wir in der Jahrtausendwende angekommen und der Musik in dieser Zeit.
Detailaufnahme eines Saxophons.
Diese Titel waren damals aktuell: Sexbomb - Tom Jones Anton aus Tirol - D.J. Ötzi Vom selben Stern - Ich & Ich All summer long - Kid Rock Poker Face - Lady Gaga 54, 74, 90, 2006 - Sportfreunde Stiller Satellite - Lena Meyer-Landruth

2011:

Ein Jahr voller Ereignisse. Mit dem Bassisten Alfred Zwerenz erweiterten wir unsere Band zum Sextett. Jochen Riedl verließ im gleichen Jahr die Band. Für ihn kam unser heutiger Trompeter Nils Wallstädt, ein weiterer studierter Musiker. Somit waren wir ein Sextett und musikalisch sehr flexibel. Mit den beiden Neuzugängen Alfred und Nils konnte die Band wieder einmal qualitativ trumpfen.

2016

Ein weiterer Neuzugang bereichert die Band wieder auf’s Neue. Mit unserer Sängerin Tina Witzemann werden wir noch flexibler, vielseitiger im Programm und ansprechender in unserer Live Performance. Schon länger geplant wird dies jetzt umgesetzt und wir sind ab sofort eine siebenköpfige Band. Tina passt von Anfang an hervorragend zu unserer Gruppe, da einfach die Chemie stimmt. Voilà, wir präsentieren hier die Top-Besetzung von Best Company.
Jochen Engel folgte Karin als Saxophonist, wurde aber schon im gleichen Jahr von Werner Röder ersetzt. Werner studierte Klarinette im Hauptfach, aber seine Leidenschaft galt schon immer dem Saxophon. Unser Quartett bestand nun somit aus Gitarrist Ralf, Keyboarder Helge, Saxophonist Werner und Schlagzeuger Alfred - mit den Musiker, die auch heute noch in unserer Band vertreten sind. Fortan nannten wir uns Best Company.
Best Company während eines Auftritts bei einer Silvestergala.
© Homepage der Best Company GbR mit Stand von 2016
Best Company

about us

Wir sind Best Company. Wer ist wir? Sechs Musiker und eine Sängerin aus dem Raum Mainz, die verschiedene musikalische Wurzeln haben, aber ein gemeinsames Ziel: Lebendige und ansprechende Musik zu machen, die bei den Zuhörern ankommt. Sind wir eine Tanzband? Ja, weil wir es toll finden, wenn auf unsere Musik getanzt wird. Sind wir eine Coverband? Ja, weil wir authentische Musik machen. Sind wir eine Showband? Ja, weil wir unser Publikum ansprechen. Kurzum, wir sind eine Liveband, ideal für Veranstaltungen mit der angesagten Musik der letzten Dekaden, natürlich inklusive der offiziellen Tanzmusik. Die Musiker - alles Top Leute, die ihr Metier verstehen und mit Freude und Begeisterung bei der Sache sind.

Wie alles begann

1973:

Bis zum heutigen Tag war es ein langer Weg mit verschiedenen Musikern, anderen Besetzungen und immer wieder Veränderungen. Wie begann das alles? Nun, eigentlich typisch, als Schulband. Gegründet 1973 mit 4 “angehenden “ Musikern aus den Vororten von Mainz. Unsere Besetzung: Schlagzeug, Bass, Gitarre und Keyboard. Mitbegründer war unser Gitarrist Ralf Best. Als größte Vorbilder galten die Beatles, Rolling Stones, Manfred Mann, Jimi Hendrix, The Doors, usw.. Die Musiker: Alles Autodidakten, die rein vom zuhören, probieren und spielen nach Songbüchern, sich ihr musikalisches Wissen und auch die Fertigkeiten aneigneten. Und das mit einer ungemeinen Willenskraft. Wir wollten ja schließlich Stars werden ....

1977:

Helge Wierczeiko trat als neuer Keyboarder in die Band ein. Somit waren schon damals zwei Musiker der heutigen Band zusammen - Gitarrist Ralf und Keyboarder Helge. Man kann sie als die eigentlichen Bandgründer bezeichnen

1979:

Eine Sängerin bereicherte die Band. Mit Martina Schell wurde aus unserem Quartett ein Quintett. Martina sollte später ihren Namen ändern. Sie heiratete den Gitarristen und hieß fortan Martina Best. Mit einer Sängerin wurde unsere Programmvielfalt gerade im Jahrzehnt der weiblichen Interpreten erweitert.

1980:

Nur ein Jahr später entschloss sich unser damaliger Bassist andere musikalische Wege zu gehen und wurde durch Rainer Wierczeiko, dem Bruder unseres Keyboarders, ersetzt. Das war der Anfang der verrückten 80iger Jahre. Denken wir nur an die Musik von Abba, Earth Wind & Fire, Hot Chocolate, Gibson Brothers, Village People, usw.

1986:

Unser Bassist orientierte sich musikalisch neu und verließ die Band. Wir gingen neue Wege und Karin kam als Saxophonistin in die Band, damalige Freundin und spätere Frau unseres Keyboarders Helge. Wir waren wieder ein Quartett, aber ohne Bassist. Diese Aufgabe übernahmen jetzt zusätzlich Gitarrist Ralf und Keyboarder Helge im Wechsel. Seit dieser Zeit war das Saxophon in der Band etabliert und wir spielten von da an öfters in Tanzschulen.

1988:

Die nächste Veränderung ließ nicht lange auf sich warten und unser heutiger Schlagzeuger Alfred Huff, ein studierter Musiker, stieg in die Band ein. In dieser Besetzung spielten wir die nächsten 4 Jahre und wir kommen somit in die 90iger.
Foto eines Griffbrettes einer Bassgitarre.
Foto einer Snair vom Schlagzeug.
Foto einer Pianotastatur.
Foto einer Stratocaster Gitarre.
Ein Auszug der großen Hits von damals: Xanadu - Olivia Newton-John Zabadak - Saragossa Band D.I.S.C.O. - Ottawan Que sera mi vida - Gibson Brothers The winner takes it all - Abba Sun of Jamaica - Goombay dance Band Sexy eyes - Dr. Hook
Große Hits waren: Another day in paradise - Phil Collins In private - Dusty Springfield Beinhart - Torfrock Wind of change - Scorpions Bacardi feeling - Kate Yanai I will always love you - Whitney Houston Macarena - Los del Rio

1992:

Unsere Sängerin Martina beendete ihre musikalische Karriere und widmete sich fortan der Familie. Nur zwei Jahre später folgte ihr unsere Saxophonistin Karin und die Band stand kurz davor, ein Trio zu werden.

1994:

Die Kongas von Best Company.

1999:

Erstmals kam ein Trompeter zur Band: Jochen Riedl. Wir verfügten ab sofort über einen kleinen Bläsersatz und waren schlagartig variabler in der musikalischen Bandbreite. Diese Konstellation hielt die nächsten 12 Jahre bis 2011. Somit waren wir in der Jahrtausendwende angekommen und der Musik in dieser Zeit.
Detailaufnahme eines Saxophons.
Diese Titel waren damals aktuell: Sexbomb - Tom Jones Anton aus Tirol - D.J. Ötzi Vom selben Stern - Ich & Ich All summer long - Kid Rock Poker Face - Lady Gaga 54, 74, 90, 2006 - Sportfreunde Stiller Satellite - Lena Meyer-Landruth

2011:

Ein Jahr voller Ereignisse. Mit dem Bassisten Alfred Zwerenz erweiterten wir unsere Band zum Sextett. Jochen Riedl verließ im gleichen Jahr die Band. Für ihn kam unser heutiger Trompeter Nils Wallstädt, ein weiterer studierter Musiker. Somit waren wir ein Sextett und musikalisch sehr flexibel. Mit den beiden Neuzugängen Alfred und Nils konnte die Band wieder einmal qualitativ trumpfen.

2016

Ein weiterer Neuzugang bereichert die Band wieder auf’s Neue. Mit unserer Sängerin Tina Witzemann werden wir noch flexibler, vielseitiger im Programm und ansprechender in unserer Live Performance. Schon länger geplant wird dies jetzt umgesetzt und wir sind ab sofort eine siebenköpfige Band. Tina passt von Anfang an hervorragend zu unserer Gruppe, da einfach die Chemie stimmt. Voilà, wir präsentieren hier die Top-Besetzung von Best Company.
© Homepage der Best Company GbR mit Stand von 2017
Best Company

about us

Wir sind Best Company. Wer ist wir? Sechs Musiker und eine Sängerin aus dem Raum Mainz, die verschiedene musikalische Wurzeln haben, aber ein gemeinsames Ziel: Lebendige und ansprechende Musik zu machen, die bei den Zuhörern ankommt. Sind wir eine Tanzband? Ja, weil wir es toll finden, wenn auf unsere Musik getanzt wird. Sind wir eine Coverband? Ja, weil wir authentische Musik machen. Sind wir eine Showband? Ja, weil wir unser Publikum ansprechen. Kurzum, wir sind eine Liveband, ideal für Veranstaltungen mit der angesagten Musik der letzten Dekaden, natürlich inklusive der offiziellen Tanzmusik. Die Musiker - alles Top Leute, die ihr Metier verstehen und mit Freude und Begeisterung bei der Sache sind.

Wie alles begann

1973:

Bis zum heutigen Tag war es ein langer Weg mit verschiedenen Musikern, anderen Besetzungen und immer wieder Veränderungen. Wie begann das alles? Nun, eigentlich typisch, als Schulband. Gegründet 1973 mit 4 “angehenden “ Musikern aus den Vororten von Mainz. Unsere Besetzung: Schlagzeug, Bass, Gitarre und Keyboard. Mitbegründer war unser Gitarrist Ralf Best. Als größte Vorbilder galten die Beatles, Rolling Stones, Manfred Mann, Jimi Hendrix, The Doors, usw.. Die Musiker: Alles Autodidakten, die rein vom zuhören, probieren und spielen nach Songbüchern, sich ihr musikalisches Wissen und auch die Fertigkeiten aneigneten. Und das mit einer ungemeinen Willenskraft. Wir wollten ja schließlich Stars werden ....

1977:

Helge Wierczeiko trat als neuer Keyboarder in die Band ein. Somit waren schon damals zwei Musiker der heutigen Band zusammen - Gitarrist Ralf und Keyboarder Helge. Man kann sie als die eigentlichen Bandgründer bezeichnen

1979:

Eine Sängerin bereicherte die Band. Mit Martina Schell wurde aus unserem Quartett ein Quintett. Martina sollte später ihren Namen ändern. Sie heiratete den Gitarristen und hieß fortan Martina Best. Mit einer Sängerin wurde unsere Programmvielfalt gerade im Jahrzehnt der weiblichen Interpreten erweitert.

1980:

Nur ein Jahr später entschloss sich unser damaliger Bassist andere musikalische Wege zu gehen und wurde durch Rainer Wierczeiko, dem Bruder unseres Keyboarders, ersetzt. Das war der Anfang der verrückten 80iger Jahre. Denken wir nur an die Musik von Abba, Earth Wind & Fire, Hot Chocolate, Gibson Brothers, Village People, usw.

1986:

Unser Bassist orientierte sich musikalisch neu und verließ die Band. Wir gingen neue Wege und Karin kam als Saxophonistin in die Band, damalige Freundin und spätere Frau unseres Keyboarders Helge. Wir waren wieder ein Quartett, aber ohne Bassist. Diese Aufgabe übernahmen jetzt zusätzlich Gitarrist Ralf und Keyboarder Helge im Wechsel. Seit dieser Zeit war das Saxophon in der Band etabliert und wir spielten von da an öfters in Tanzschulen.

1988:

Die nächste Veränderung ließ nicht lange auf sich warten und unser heutiger Schlagzeuger Alfred Huff, ein studierter Musiker, stieg in die Band ein. In dieser Besetzung spielten wir die nächsten 4 Jahre und wir kommen somit in die 90iger.
Foto einer Stratocaster Gitarre.
Foto einer Pianotastatur.
Foto eines Griffbrettes einer Bassgitarre.
Foto einer Snair vom Schlagzeug.
Ein Auszug der großen Hits von damals: Xanadu - Olivia Newton-John Zabadak - Saragossa Band D.I.S.C.O. - Ottawan Que sera mi vida - Gibson Brothers The winner takes it all - ABBA Sun of Jamaica - Goombay dance Band Sexy eyes - Dr. Hook
Große Hits waren: Another day in paradise - Phil Collins In private - Dusty Springfield Beinhart - Torfrock Wind of change - Scorpions Bacardy feeling - Kate Yanai I will always love you - Whitney Houston Macarena - Los del Rio
Unsere Sängerin Martina beendete Ihre musikalische Karriere und widmete sich fortan der Familie. Nur zwei Jahre später folgte ihr unsere Saxophonistin Karin und die Band stand kurz davon ein Trio zu werden.

1992:

Die Kongas von Best Company.

1994:

Jochen Engel folgte Karin als Saxophonist, wurde aber schon im gleichen Jahr von Werner Röder ersetzt. Werner studierte Klarinette im Hauptfach, aber seine Leidenschaft galt schon immer dem Saxophon. Unser Quartett bestand nun somit aus Gitarrist Ralf, Keyboarder Helge, Saxophonist Werner und Schlagzeuger Alfred - mit den Musiker, die auch noch heute in der Band vertreten sind. Fortan nannten wir uns Best Company.

1999:

Erstmals kam ein Trompeter zur Band: Jochen Riedl Wir verfügten ab sofort über einen kleinen Bläsersatz und waren schlagartig variabler in der musikalischen Bandbreite. Diese Konstellation hielt die nächsten 12 Jahre bis 2011. Somit waren wir in der Jahrtausendwende angekommen und der Musik in dieser Zeit.
Detailaufnahme eines Saxophons.
Diese Titel waren damals aktuell: Sexbomb - Tom Jones Anton aus Tirol - D.J. Ötzi Vom selben Stern - Ich & Ich All summer long - Kid Rock Poker Face - Lady Gaga 54, 74, 90, 2006 - Sportfreunde Stiller Satellite - Lena Meyer-Landruth

2011:

Ein Jahr voller Ereignisse. Mit dem Bassisten Alfred Zwerenz  erweiterten wir unsere Band zum Sextett. Jochen Riedl verließ im gleichen Jahr die Band. Für Ihn kam unser heutiger Trompeter Nils Wallstädt, ein weiterer studierter Musiker. Somit waren wir ein Sextett und musikalisch sehr flexibel. Mit den beiden Neuzugängen Alfred und Nils konnte die Band wieder einmal qualitativ trumpfen.

2016:

Ein weiterer Neuzugang bereichert die Band wieder auf’s Neue. Mit unserer Sängerin Tina Witzemann werden wir noch flexibler, vielseitiger im Programm und ansprechender in unserer Live Performance. Schon länger geplant wird dies jetzt umgesetzt und wir sind ab sofort eine siebenköpfige Band. Tina passt von Anfang an hervorragend zu unserer Gruppe, da einfach die Chemie stimmt. Voilà, wir präsentieren hier die Top-Besetzung unserer Band: